30944 Plymouth Superbird "No.14"

30944 Plymouth Superbird „No.14“

 61,50

EnthÀlt 20% MwSt. AT
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

VerfĂŒgbarkeit: VorrĂ€tig

Ein Star im Super Bowl des Motorsports
Der Plymouth Superbird wurde in den 70er Jahren mit seinem aerodynamischen, verlĂ€ngerten HeckflĂŒgel und der windschnittigen Front fĂŒr die US-amerikanischen Stock Car Rennserien auf den bekannten Highspeed-Ovalen entwickelt, um Höchstgeschwindigkeiten zu erzielen. Der amerikanische Rennfahrer Richard Brickhouse schaffte es 1970 beim begehrten 500-Meilen Rennen auf dem Rundkurs in Florida auf den 6.Gesamtrang, obwohl er erst zwei Runden hinter dem Sieger Pete Hamilton ins Ziel kam. Insgesamt belegte er beim Rennen den 2. Gesamtrang unter den fĂŒnf Plymouth Superbird-Teilnehmern. Seinen grĂ¶ĂŸten Erfolg feierte Brickhouse beim 500-Meilen Rennen in Alabama, eines der vier Rennen der Stock Car Cup Serie. Es war sein einziger Sieg in der weltbekannten Rennserie des nationalen Stock Car Verbands.
Ein echter Hingucker fĂŒr die Carrera Bahn
Auch auf der Carrera Rennbahn steht der Plymouth Superbird „No.14″ jetzt im Maßstab 1:32 in retro-roter Lackierung mit coolen goldenen Seiten an der Startlinie bereit und wartet darauf, das Siegertreppchen zu erreichen. Mit dem „Super Chicken“ auf der Motorhaube und der riesigen 14 auf dem knallroten Dach wird das Kultfahrzeug sicherlich viele Blicke auf sich ziehen! Kann sich das Muscle-Car gegen die anderen Flitzer durchsetzen und den Sieg fĂŒr sich gewinnen?

Ein Star im Super Bowl des Motorsports
Der Plymouth Superbird wurde in den 70er Jahren mit seinem aerodynamischen, verlĂ€ngerten HeckflĂŒgel und der windschnittigen Front fĂŒr die US-amerikanischen Stock Car Rennserien auf den bekannten Highspeed-Ovalen entwickelt, um Höchstgeschwindigkeiten zu erzielen. Der amerikanische Rennfahrer Richard Brickhouse schaffte es 1970 beim begehrten 500-Meilen Rennen auf dem Rundkurs in Florida auf den 6.Gesamtrang, obwohl er erst zwei Runden hinter dem Sieger Pete Hamilton ins Ziel kam. Insgesamt belegte er beim Rennen den 2. Gesamtrang unter den fĂŒnf Plymouth Superbird-Teilnehmern. Seinen grĂ¶ĂŸten Erfolg feierte Brickhouse beim 500-Meilen Rennen in Alabama, eines der vier Rennen der Stock Car Cup Serie. Es war sein einziger Sieg in der weltbekannten Rennserie des nationalen Stock Car Verbands.
Ein echter Hingucker fĂŒr die Carrera Bahn
Auch auf der Carrera Rennbahn steht der Plymouth Superbird „No.14″ jetzt im Maßstab 1:32 in retro-roter Lackierung mit coolen goldenen Seiten an der Startlinie bereit und wartet darauf, das Siegertreppchen zu erreichen. Mit dem „Super Chicken“ auf der Motorhaube und der riesigen 14 auf dem knallroten Dach wird das Kultfahrzeug sicherlich viele Blicke auf sich ziehen! Kann sich das Muscle-Car gegen die anderen Flitzer durchsetzen und den Sieg fĂŒr sich gewinnen?

das könnte Dir auch gefallen